Allgemeine Information

Lage: Das Segelfluggelände Kammermark liegt auf halbem Weg zwischen Berlin und Hamburg in der Prignitz (Land Brandenburg), nördlich von Pritzwalk an der Landstraße von Pritzwalk nach Preddöhl, südwestlich des OT Kammermark.

Koordinaten

WGS 84
WGS 84 dezimal
53 11 43 N
N 53°11,72´
12 09 51 E
E 12°09,85´

Höhe über NN 88 m (289 ft)
Platzfrequenz 123,500 MHz
Rufzeichen: Kammermark-Start

Betreiber des Segelfluggeländes Kammermark ist die Flugplatzgemeinschaft Pritzwalk-Kammermark GbR (FPK), die von den Vereinen Akademische Fliegergruppe Berlin e.V. und Akademische Fliegervereinigung Berlin e.V. getragen wird.

Das Ziel beider Vereine sind sowohl luftsportliche (Ausbildungs- Übungs-, Streckenflüge im Segelflug) als auch flugwissenschaftliche (Projektierung, Bau, Erprobung von Segelflugzeugen) Aktivitäten.

Das Fluggelände ist ein ebenes Gelände mit Grasbewuchs, ohne Beton- oder Asphaltflächen. Es liegt etwa in Ost-West-Richtung (80°/260°) und hat die Maße 1100m Länge und 200 m Breite.

Der Segelflugbetrieb erfolgt hauptsächlich mit Windenstarts. Aus Kostengründen wird Flugzeugschlepp nur bei besonderen Anlässen praktiziert. Für Ausbildungs-, Gast- und Überlandflüge stehen Segelflugzeuge und Motorsegler zur Verfügung.

Betriebszeiten: Die Segelflugsaison geht von Ende März bis Ende Oktober. Geflogen wird hauptsächlich an arbeitsfreien Tagen, aber auch werktags, wenn Lehrgänge oder Wettbewerbe durchgeführt werden, oder wenn außergewöhnliche Wetterlagen sehr gute Streckenflugmöglichkeiten versprechen.

Gäste sind jederzeit willkommen. Es wird die Möglichkeit geboten, die Faszination des (Motor-) Segelfliegens bei einem Gastflug – gegen Erstattung der Selbstkosten – kennenzulernen.

Segelflieger, die bei einem Überlandflug in Kammermark landen (müssen), haben zwei kostenlose Windenstartversuche für den Heimflug. Dies ist einer unserer Beiträge zur Förderung des Leistungssegelfluges.

Schreibe einen Kommentar